Das richtige Bad in jeder Lebenslage

Jeder Abschnitt im Leben ist anders, doch das Bad muss passen. Immer wichtiger wird dabei Barrierefreiheit, denn egal für wen – wenig Barrieren erleichtern den Alltag und verbessern das Lebensgefühl, wenn man darauf angewiesen ist.

Aus diesem Grund haben wir uns bei der GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik teilgenommen zertifizieren lassen. Heidi Kampen-Ehringfeld hat sich als Leiterin des Bad-Bereichs weitergebildet im Bereich barrierefreier Bäder. Damit konnten wir uns nun als Fachbetrieb KOMFORT barrierefrei zertifizieren lassen.  Bereits seit vielen Jahren haben wir Erfahrung mit der Umsetzung barrierefreier Bäder und haben unsere Expertise nun ausgebaut.

Insbesondere mit zunehmenden Alter verändern sich die Bedürfnisse und Wünsche eines Jeden. Um diesen gerecht zu werden, konnte sich Heidi Kampen-Ehringfeld nun über Maßnahmen zur Wohnraumanpassung und zur entsprechenden Planung des Traumbades informieren. Schon immer stehen dabei bei uns Form und Funktionalität gleichermaßen im Vordergrund. Ein barrierefreies Bad kann auch gleichzeitig Design und Trends vereinbaren. 

Barrierefreie Dusche
Barrierefreiheit im Kombination mit attraktiven Design

Als Leiterin Bad konnte Heidi Kampen-Ehringfeld nun sich bezüglich Vorschriften und Planungsempfehlungen,  sowie geriatrischer Krankheitsbilder weiterbilden. Aber auch Förderungsmöglichkeiten stehen hierbei im Fokus. Und das Beste – Die komplette Umsetzung der Badrenovierung übernehmen wir. Vom Aufmaß, Planung, Förderung, Umsetzung und Koordination der Handwerker, Sie müssen sich um nichts kümmern. So wird aus Ihrem Bad ganz entspannt Ihr neuer, barrierefreier Wohlfühlbereich.

Matthias Paus hat seine Prüfung bestanden.

Herzlich willkommen im Team!
Wir gratulieren unserem Auszubildenen Matthias Paus zur bestandenen Prüfung nach 3 1/2 Jahren Ausbildung zum Anlagenmechaniker.
Er verstärkt in Zukunft unser Team auf den Baustellen und im Kundendienst.Wir freuen uns auf weitere tolle Zusammenarbeit.

Wir unter den 250 besten in Deutschland!

Bäderstudios von A&W ausgezeichnet

A&W Architektur & Wohnen, Deutschlands stilbildende Wohnzeitschrift, ermittelte die 250 Top-Adressen fürs Bad in Deutschland

Hamburg, 14 Mai 2013. Mehr Raum, mehr Technik, mehr Komfort: Die neuen Bäder können immer mehr und werden dabei immer wohnlicher. Das zeigt das neue A&W-Special. Neben den aktuellen Messeneuheiten – von programmierbaren Duschen über Dusch-WCs und elegantes Bad-Mobiliar – sowie einer großzügig bebilderten  Geschichte über „Menschen und ihre Bäder“ enthält das Extraheft die 250 besten Adressen für Traumbäder in Deutschland. „Zusätzlich zu unserem aktuellen Heft mit seinen opulenten Bildstrecken und Reportagen, geben wir unseren Lesern mit dem Bad-Special einen direkten Nutzwert an die Hand. Wir haben für sie in ganz Deutschland die besten Adressen fürs Bad aufgespürt“, führt Barbara Friedrich, A&W-Chefredakteurin, aus. Die Top-Liste ist nach Postleitzahlen geordnet, die ausgewählten Häuser werden ausführlich, z.T. auch mit Foto, vorgestellt.

Wo gibt es die interessantesten Ausstellungen? Wo wird der umfangreichste Service geboten? Wer entwickelt die kreativsten Badkonzepte? Ehringfeld Kreative Bäder in Isselburg zählt zu den Top-Adressen der Branche. Traumhafte Bäder, Inspirationen, praktische Anregungen und kompetente Beratung vermittelt das Team von Ehringfeld Kreative Bäder Industriestraße 10 46419 in Isselburg

Das mehr als 76-seitige Special „250 Top-Adressen in Deutschland fürs Bad“ ist zusammen mit der aktuellen Ausgabe von A&W Architektur & Wohnen aus dem JAHRESZEITEN VERLAG vom 14. Mai bis 09. Juli im Handel erhältlich.


A&W Architektur & Wohnen ist Deutschlands stilbildende Zeitschrift für Wohnen, Architektur, Garten, Design und Style. Alle zwei Monate berichtet sie über aktuelle Entwicklungen zu Wohntrends und Design, über Gartengestaltung und Architekturprojekte – und stellt die Avantgardisten der Szene vor. Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe ist neben dem Bad-Special „Wohnen mit Aussicht“ sowie das Portrait des A&W-Architekten des Jahres BIG.

A&W steigerte laut AWA die Reichweite auf 330.000 Leser pro Heft. Besonders erfreulich: Es konnten überproportional viele junge Leser hinzugewonnen werden. Die verkaufte Auflage beträgt 87 004 Exemplare (IVW I/2013).