Regenwassernutzung

Haben Sie sich schon einmal überlegt, für wie viele Bereiche im Haushalt kostenloses Regenwasser genauso gut zu verwenden ist, wie kostbares Trinkwasser?

Die Anwendungsmöglichkeiten sind so groß, das man damit bis zu 50% Trinkwasser einsparen kann und somit auch bares Geld!

Beim Einsatz in der Toilettenspülung verhindert es das Entstehen von Urinstein. Weiterhin kann es zum Wäsche waschen eingesetzt werden, wobei ein verkalken der Waschmaschine unmöglich ist. Durch die Verwendung des weicheren Regenwassers benötigt man auch weniger Waschmittel, um einen gleichen Wascheffekt zu erzielen. Auch den Blumen bekommt weiches Wasser besser als kalkhaltiges Trinkwasser.

Immer mehr Häuser werden deswegen mit Regenwassernutzungsanlagen beim Neubau ausgestattet oder bei der Altbausanierung nachgerüstet.

Regen fällt das ganze Jahr und um die kurzen Regenlosen Zeiten zu überbrücken reicht eine Zisterne im Keller oder außerhalb des Hauses als Erdtank aus.

Eine Anlage zur Regenwassernutzung setzt ein Zeichen für verantwortliches Handeln gegenüber unseren Kindern und folgenden Generationen.

Weiterhin  bedeutet eine Regenwassernutzungsanlage eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie und eine Aufwertung in sozialer Hinsicht: Sie wecken Interesse und ernten Bewunderung seitens der Nachbarn, Verwandten und Bekannten.